Mirula-concept s.l.


Direkt zum Seiteninhalt

Zentralstaubsauger

Klima > Staubsauger

Zentralstaubsauger




Bei herkömmlichen Bodenstaubsaugern wird der Staub über
die Bodendüse eingesaugt, jedoch der mit Pollen und Bakterien
belastete Mikrostaub wieder in den Raum zurückgeblasen.
Dort läßt er sich nach einigen Stunden (bis zu acht Stunden)
wieder auf den Möbeln und Einrichtungsgegenständen nieder.

Im Vergleich dazu werden beim Zentralstaubsauger Milben,
Pollen, Bakterien und Feinstaub über die Saugdüse des Rinigungs-
netzes aufgenommen und über ein spezielles Rohrsystem zum
Zentralstaubsauger transportiert.
So werden selbst Mikropartikel komplett aus den Raum entfernt.
Im Zentralstaubsauger wird der Grobschmutz ausgefiltert und die
mit Mikrostaub belastete Luft ins Freie geleitet.






Funktion der zentralen Staubsaugeranlage

Die Antriebseinheit wird abseits der Wohnbereiche, normalerweise im Heizungs- oder, Hobbykeller oder auch in der Garage installiert. Über Ansaugrohre ist er mit Luftsteckdosen verbunden, die im ganzen Haus installiert wurden. Da die Saugschläuche je nach Länge einen Aktionsradius von sechs bis 12 Meter zu lassen, reichen für ein durchschnittlich großes Haus vier bis sieben Steckdosen. Sobald die Einstecktülle am Schlauchende in eine Anschlussdose gesteckt wird, kann der Zentralsauger per Knopfdruck am Griff eingeschalten werden. Der angesaugte Schmutz wird über die Rohre zum Abfallbehälter geführt, die mit Keimen und Bakterien durchsetzte Abluft über ein Abluftrohr direkt ins Freie geblasen.


Barrierefrei und sicher


Spricht man über das Thema altersgerechtes Wohnen ist Barrierefreiheit
das wichtigste Stichwort. Hier bietet ein Zentralstaubsauger unschlagbare
Vorteile.

Der leichte Saugschlauch wird in die körpergerecht installierte Saugdose
gesteckt und folgt nahezu ohne Gewichtsbelastung beim Saugen überall
hin.

Viele Menschen können nur unter größten Anstrengungen und oft nur unter
Schmerzen mit dem schweren, lästigen Bodenstaubsauger hantieren.
Nebenbei ist noch die Stolperfalle Elektrokabel aus dem Weg geräumt – ein
nicht zu unterschätzender Risikofaktor







Auf diese Weise profitieren vor allem Allergiker von einer Staubsaugeranlage:
Sie müssen weder Pollen noch Mikrostaub oder Milben fürchten.
Des Weiteren ist eine Staubsaugeranlage deutlich leiser als ein
handelsüblicher Staubsauger und bietet zudem eine um das Vier-
fache gesteigerte Saugleistung. Wenn Sie als Allergiker einen Ein-
bau erwägen, so ist dies stets auch in einem bereits fertiggestellten
Haus möglich.






Geräuscharm

Dort wo Sie staubsaugen, hören Sie fast keine Geräusche mehr. Sie können Ihre Gespräche weiterhin verfolgen.
Auch Fernsehen, Telefonieren und Musikhören sind kein Problem. Bei einer Staubsaugeranlage hört man nur die
Luft an den Saugbürsten.



Homepage | Service | Heizung | Fußb.Heizung | Solar | Sanitär | Klima | Impressum | Mehr Info | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü